Direkt zum Inhalt springen

Reparatur Hagelschaden

Reparatur von Hagelschäden ist Präzisionsarbeit

Hagelschäden können heute in grossem Umfang durch speziell ausgebildetes Fachpersonal mittels Drücken oder Kleben und Ziehen ohne Lackierarbeiten instand gesetzt werden. In den Fällen, in denen nicht alle Dellen durch diese Techniken beseitigt werden können, ist eine zusätzliche Reparaturlackierung des beschädigten Teils erforderlich.

Bei der Beseitigung von Hagelschäden führen verschiedene Wege zu einem technisch und optisch einwandfreien Reparaturergebnis. 

Die zu bearbeitenden Stellen werden markiert:

Die verschiedenen Techniken

Drücken:

Bei dieser Methode werden die Hageldellen mit Spezialwerkzeugen/Hebeln von der Rückseite des beschädigten Karosserieteils zurückgeformt. Die Dellen müssen dafür von der Rückseite/Innenseite des Karosserieteils zugänglich sein. Wenn nötig werden entsprechende Montagearbeiten durchgeführt.

 

Kleben und Ziehen:

Mit Hilfe von Heisskleber wird eine Verankerung / ein Zugpunkt / eine Zugöse in eine Hageldelle geklebt. Anschließend wird mit Hilfe eines Zughammers oder anderen Zugwerkzeugen die Hageldelle herausgezogen und die Fixierung für den Zughammer / die Verankerung wieder abgelöst. Dieser Vorgang wird solange wiederholt bis sich ein optisch einwandfreies Ergebnis einstellt.

 

Auf jeden Fall:

Dies ist solide Handwerksarbeit, der Hagelbeulen nicht wiederstehen können.